BannerbildBannerbildBannerbild
 

Weinprofile

Neben den Weinaromen lässt sich über ein Weinprofil der Charakter eines Weines bestimmen. Es baut auf 4 + 1 Eigenschaften auf: Tannine, Säure, Süße, Alkohol + Körper, der letztlich durch eine möglichst gute Abgewogenheit der anderen Eigenschaften entsteht.

Jedes Profil ist anders, im Grunde wie ein Fingerabdruck.

 

 

Weinprofil
Tannine

Der Gehalt an Tanninen im Wein wird bei dessen Ausbau wesentlich beeinflusst. Sie stammen größtenteils aus den Traubenschalen und kommen somit vorwiegend in Rotweinen vor, da bei diesen die Maischegärung und -standzeit ein wichtiges Ausbaukriterium darstellt. In Weißweinen (außer bei Orangeweinen) sind sie wesentlich schwächer ausgeprägt, da bei ihnen ggf. mal eine kurze Maischestandzeit vor der Kelterung durchgeführt wird, aber nie eine Maischegärung erfolgt. Tannine hinterlassen einen trockenen Eindruck im Mund.

Säure

Sie trägt wesentlich zum komplexen Geschmackserlebnis bei. Weine mit hohen Säuregehalten beschreibt man oft als herb, frisch, belebend. Bei zu viel Säure wirkt der Wein oft sauer und scharf. Besitzt ein Wein weniger Säure schmeckt er leichter und Weine mit zu wenig Säure können als ausdruckslos wirken.

Süße / Alkohol

Der Zuckergehalt steht in direktem Zusammenhang mit dem Alkoholgehalt. Beim Gärprozess wandelt sich der Zucker in Alkohol. Die Restsüße ist der Zucker im Wein, der nicht vollständig zu Alkohol vergoren wurde. Hier ist auch der Reifegrad der Trauben entscheidend. Je reifer diese sind, desto höher ist ihr Zuckergehalt. Hat der Reifegrad mal nicht die gewünschte Höhe erreicht, dann besteht die Möglichkeit für die Gärung noch einen bestimmten prozentualen Anteil an Zucker hinzuzugeben. Damit schließt sich aber ein Prädikat für den Wein aus. 

 
Und welcher "Weintyp" passt zu Ihnen? (Gefunden bei www.pieroth.de)
voll-fruchtig

 

 

 

Sie sind ein Weintypus nach dem Motto: Mehr von allem! Sie lassen sich gerne von cremigen "Fruchtbomben" mit viel Körperfülle und harmonisch eingebundener Säure betören!

sanft-dezent

 

 

 

Hier ist von weiß bis rot pure Harmonie für Sie angesagt. Muntere Alltagsweine auf hohem Niveau spiegeln den Weintypus wider. Unterfüttert mit einer moderaten Säure für einen unkomplizierten Trinkfluss.

frisch-spritzig

 

 

Auf jugendliche Weißweine und Roséweine ohne Schnickschnack ist Verlass! Das bedeutet nicht, dass bei Ihnen hier von Banalität die Rede ist. Im Gegenteil: Hier sind rassige Musen im Spiel, die für spritzig - frische Feinheit im Wein sorgen.

samt-sinnlich

 

 

 

 

Fruchtig und zugleich grazil lautet hier Ihre Devise. Ein introvertierter Weintypus mit zarter Säure und jugendlichem Charme.

herb-kräftig

 

 

Dieser Weintypus bietet "Wuchtbrummen" die wohlverdiente Bühne. Mit Kraft und Würze werden Sie wortwörtlich um den Finger gewickelt. Dichte Rotweine mit Tiefgang und einem holzigen Hauch sind die Protagonisten.