BannerbildBannerbildBannerbild
 

Erfolgreich bei Falstaff PIWI-Trophy gestartet


Bild zur Meldung: Erfolgreich bei Falstaff PIWI-Trophy gestartet



Die Bezeichnung »PiWi« ist ja nun nicht die eleganteste, gemeint sind aber unsere "Zukunftsweine". Hierbei handelt es sich ja um Rebsorten, die nur noch ggf. mit Fungiziden behandelt werden müssen, oder wie 2022 gar nicht notwendig, weil sie eine hohe Schadschwelle gegenüber Pilzerkrankungen wie die Mehltauarten haben.

Ist doch die letztjährige PIWI-Trophy bei Falstaff irgendwie an uns vorbeigegangen, so haben wir in diesem Jahr rechtzeitig danach getan und uns angemeldet. Wissend aus vergangenen Rankinglisten ist eine erreichte Punktzahl von 90 und darüber bei Falstaff vergleichbar mit einem goldenen Preis bei anderen renommierten Awards. Da das Niveau hier recht hoch ist und man sich das dazu sehr teuer bezahlen lässt, braucht man nur Weine mit internationaler Klasse einzureichen, um eine Traumpunktzahl zu bekommen.

Wir haben wir mit unserem

> 2020 Souvignier gris Auslese Barrique: 91 Pkt., dem

> 2016 Regent Barrique Reserve: 90 + Pkt., und mit dem

> 2018 Cabernet Cortis Auslese Barrique Reserve: 89 +, also auch fast 90 Pkt.

erreichen können. Für den Anfang schon mal ein sehr gutes Abschneiden gegenüber den Platzhirschen aus südlicheren Regionen Deutschlands – na dann, zum PIWI-Wohl!